Freitag, 16. September 2011

Kommt mit auf den Kölner Dom

Ich war vor kurzem mal wieder in Köln (im letzten Post war davon auch was zu sehen). Ich war dort schon sooo oft, ist ja schließlich nicht weit von meiner Heimat Koblenz entfernt. Aber ich war noch nie im Dom gewesen, ein Pflichtpunkt im Sightseeing-Programm eines jeden Kölntouristen.

Aber so ist das oft, wenn man irgendwo fast zuhause ist, oder?
Habt ihr auch ein solches Sightseeing-Pflichtobjekt direkt vor der Haustür und habt es noch nie besichtigt???

Ich hatte eine Stunde zur Verfügung, die ich totschlagen musste bis zur Abfahrt meines Zuges. Also habe ich mir gleich das volle Domprogramm "gegönnt", mit Turmbesichtigung, 1066 Stufen insgesamt *schnauf*
Es gibt keinen Aufzug ;)

Hier die Bilder:




jahaa, da ganz oben war ich.

EINE sehr schmale Wendeltreppe für alle Besucher, daher gibt's dauernd Gegenverkehr. Und jeder 'Aufsteiger' erkundigt sich bei den 'Absteigern', wie weit es noch ist bis oben :)



Wenn man dann aber mal oben ist, wird man mit einem tollen Ausblick belohnt!

Der Rückweg führt durch den Glockenturm. 

Der 'dicke Pitter', die größte der 12 Glocken, ist ein echtes Wahrzeichen Kölns. Er wird im Moment restauriert.

Schnappschuss: Kölsche Art der Mittagspause ;)

Liebste Grüße

1 Kommentar:

  1. Oh ja, das kenne ich. Ich wohne ja in Regensburg und war noch die im Schloss Thurn und Taxis...
    Und in Köln war ich bisher zweimal, was aber schon ziemlich lange her ist, so dass ich mich gar nicht mehr erinnern kann, ob ich überhaupt im Dom war. So tolle Bilder wie du sie gemacht hast, haben wir jeden Falls nicht ;)
    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen