Donnerstag, 17. Mai 2012

Frühjahrs-Blog-Putz: Bildbearbeitungsprogramme


Ich liiiiiebe es mit Bildbearbeitungsprogrammen rumzuspielen.
Nur mal so ein paar Beispiele:
(Ein Klick aufs Bild führt zu den Posts)
Jepp, alles ich :)



schwarz/weiß/blau :)


Ein älterer "Beauty is where you find it"-Beitrag,
zum Thema Durchblick


Mein "festes" Programm ist Serif Phot*plus, allerdings eine alte Version.
Schaut einfach mal im Elektromarkt, Auslaufmodelle gibt's manchmal schon für unter 20€.


Ich arbeite aber immer mit einer Mischung aus verschiedenen Programmen.
Manchmal bearbeite ich ein Bild nacheinander mit drei verschiedenen Programmen
-ich picke mir bei jedem die Stärken heraus-


Die Onlineprogramme
Ich vermisse picnik sehr, vorallem wegen der schönen Schriftarten und Rahmenmöglichkeiten.
Inzwischen gibt es aber schon einige "Ersatz"programme.

Eine Online-Variante, die viele von Euch schon nutzen ist: picmonkey
Sehr ähnlich ist ipiccy. ABER hier sind sind sehr viel mehr Einstellungsmöglichkeiten vorhanden.
Das kommt einem fest installierten Bildbearbeitungsprogramm schon sehr nahe, finde ich.


Runterlad'-Programm
Eine weitere Möglichkeit ist es natürlich, sich ein Bildbearbeitungsprogramm fest auf den PC zu installieren.
Dafür muss man auch nicht unbedingt viel Geld ausgeben. 
Als Beispiel: Gimp ist sehr umfangreich und Ihr könnt es kostenlos runterladen und installieren.
Tolle Tutorials zu diesem Programm gibt es auf dieser Seite hier.
Dort sieht man, was alles mit diesem Programm so möglich ist.


Spielt doch einfach mal mit einem Beispielbild auf einigen (oder auf allen) der genannten Programme herum.
Ihr werdet nach kurzer Zeit herausfinden, was Euch gefällt und einen eigenen Stil entwickeln.

Ich mache das oft so:
Erstmal etwas zurecht schneiden 
(ich versuche aber immer so zu knipsen, dass das Foto meinem gewünschten Bildausschnitt entspricht).
Also wird höchstens etwas vom Rand entfernt

Dann wird das Foto geschärft (das lohnt sich immer!)

Kleine Veränderungen an Tonwert bzw. Kontrast vornehmen.

Mein Name kommt aufs Bild, sozusagen als Wasserzeichen.

Dann wird das Foto verkleinert, meistens auf 20-30% der Ursprungsgröße.
Das reicht für's www völlig.

Nun kommt noch ein bisschen Deko dazu oder ich gehe 
zu einem der Onlinebearbeitungsprogramme (s.o.) und bastel' dort noch an ein paar Feinheiten.

Geduld zahlt sich hier in jedem Fall aus und mit der Zeit geht das immer besser und schneller :)


Pssst, nur eine Kleinigkeit noch zum Rumspielen:
Kennt Ihr schon den TiltShifter??
Vielleicht eine witzige Idee für Eure Urlaubsfotos :)
Damit kann man eine Art Modelleisenbahn-Look erzeugen:

Und ein letztes Mal noch die Blog-Putz-Verlosungs-Erinnerung:
Ihr könnt noch bis MORGEN um 15:00Uhr in den Lostopf hüpfen 
und wenn Ihr die Aktion verlinkt (auch noch sozusagen "auf den letzten Drücker")
bekommt Ihr ein zweites Los!


Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank fuer Deine Beitraege..
    ich bin ziemlich neu und musste noch nicht soviel putzen, aber die letzten Beitraege waren dafuer um so interessanter!!!!
    Ganz liebe Gruesse Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. SUPER!DANKE! Ja, picnik vermisse ich auch sehr. Wenn du willst, kannst du hier mal schauen, ich habe auch einige Programme zusammengesucht

    http://selmama.blogspot.de/2012/05/sommergefuhle-bildbearbeitung-und.html


    LG
    SelMama

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine vielen Tipps und Hinweise... Ich habe immer mal wieder mit GIMP herumexperimentiert.
    PicMonkey gefällt mir auch - mal so auf die Schnelle geht das ganz gut.

    Kennst Du ein kostenloses Programm, dass Collagen erstellt?

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine tollen Anregungen! Weißt du vielleicht auch, wie ich Fotos freistellen ´kann bzw. die Objekte darauf auf einen neutralen HIntergrund bekomme?

    Irgendwie schaffe ich es nicht ordentlich.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @tina:
      mein bildbearb.programn hat eine extra funktion dafür.
      aber falls du.das kostenlose gimp benutzen möchtest, hier ist ein tutorial für das freistellen:

      http://de.wikibooks.org/wiki/GIMP/_Tutorials/_Objekte_freistellen

      lg angela

      Löschen
  5. Danke schön!!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Post! Du hast Dir mal wieder sehr viel Arbeit gemacht! Danke dafür!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Supertolle Ideen:-) Besonders das Bild, auf dem du dreimal drauf bist!

    AntwortenLöschen
  8. Wieder einmal vielen Dank! An dich du hast mir wieder sher viele gute Tips gegeben!
    Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  9. ...ich wollte Dir nur kurz danken für Deine tollen Beiträge! Gerade für mich als Bloganfänger eine riesige Hilfe, um mich zu orientieren...auch wenn eigentlich die Zeit fehlt, kann ich mir ja jetzt portionsweise meine Informationen von Deinem Blog holen.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank, da sind ja lustige Sachen dabei! Also mein Lieblingsprogramm ist Photofiltre, kostet nichts hat die gängigsten Anwendungen und kann man auch auf einen USB-Stick installieren und hat es somit immer dabei..Liebe GRÜßE

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank nochmal für dietollen Tipps
    Liebe Grüße
    Scharly

    AntwortenLöschen
  12. huhu,

    icy spring auch noch mit rein. und zusätzlich hab ich das Bild auf meinen blog gezaubert.

    lg handarbeitsguste

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    Danke für die tollen Tipps. Ich hab zwar keinen Blog aber viele Bilder...
    Gruß Susann

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Angela, Deine Beiträge hier zum Blog-Putz haben mir sehr geholfen!
    Das ist alles sehr gut erklärt! Vielen Dank für Deine Mühen!
    Hättest Du vielleicht ein Tipp für mich, wie ich die Buttons für facebook, instagram und bloglovin so schön anordnen kann, wie Du es auf Deinem Blog gemacht hast?
    Ich wär Dir wirklich sehr dankbar!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen