Samstag, 30. Juni 2012

Küchenrolle als Stickvlies-Ersatz

Bei unserem gestrigen Nähtreffen hat kat.e mir erklärt wie man auf Jersey appliziert.
Leider hatte keine von uns beiden (genügend) Stickvlies zur Verfügung.



Nach kurzem Grübeln ist mir ein guter Ersatz eingefallen:
Küchenrollen-Papier!


Und so geht's:
Jersey glatt streichen.
Das Motiv grob feststecken, dabei auf der linken Seite das Küchenrollen-Papier mitfassen.
(Man könnte auf der rechten Stoffseite zum Fixieren des Motivs auch doppelseitiges Vlies nehmen,
das Küchenrollen-Papier aber nur feststecken).



 Mit feinem Zick-Zack-Stich applizieren.
Das Papier sorgt dafür, dass sich der Jersey nicht wellt und von der Maschine 'gefressen' wird.



 Das Papier abreißen.
Kleine Reste verschwinden beim Waschen.



Fertig, von links...



... und von rechts :)


Richtige Bilder meiner neuen Joana gibt's Mo hier zu sehen.
Ich möchte noch ein paar kleine Änderungen vornehmen- natürlich nicht an der Appli :)



Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Super schöne Erklärung und da ich auch gerade im Applifieber bin >>> Ganz lieben Dank
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Ach,DAS ist ja mal net tolle Idee!!! Ist ja viel billiger und Küchenrolle hat man ja immer da..äh,meistens,es sei denn hier gabs mal wieder eine Apfelsaft-Überschwemmung auf dem Boden...
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ideen muss man haben....genial!

    GLG Karin

    AntwortenLöschen
  4. So hab ich das auch immer gemacht, als ich noch keine Sticki und damit auch kein Stickvlies im Haus hatte. Geht wirklich gut und ist auch viel günstiger *g

    LG Fusselline

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee und der Anker sieht echt schön aus! Ich bin gespannt aufs Gesamtbild!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    tolle Idee, muss ich mal ausprobieren. Ich habe beim Applizieren auf Jersey aber immer das Problem, dass sich (trotz Stickvlies und Jerseynadel) immer so häßliche kleine Löcher im Jersey bilden, die beim Waschen sogar zu kleinen Laufmaschen werden, wenn man Pech hat. Habt Ihr dafür ne Lösung?
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Nadel - 75 - welche Stärke nimmst du denn dafür?
      LG, Kate

      Löschen
    2. ja ich hab ne stärke 70 genommen. aber ich muss gestehen: ich nähe nie mit jerseynadeln, immer dir normalen :/
      aber bis jetzt ohne probleme! :)
      lg angela

      Löschen
  7. Ja, das kann ich bestätigen, habe ich doch auch schon mal mit Haushaltsrolle gearbeitet *motz* - geht wirklich gut und das teure Stickvlies kann frau sich für größere Motive aufsparen!
    Schön, dass du es mitfotografiert hast! Solche Posts machen für mich das Bloggerleben so wertvoll - manche Tipps sind doch unbezahlbar, nicht wahr??!! DANKE DIR!!
    Ganz liebe Grüße,
    bin gespannt auf das Shirt im Ganzen,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Tipp! Ich bin immer froh, wenn jemand seine "Geheimnisse" verrät!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Küchenrolle ist echt ne gute Alternative zum Stickvlies, was man immer vergisst einzukaufen, oder? :o) ....Autoputzrollen gehen auch gut ( die gibt es hin und wieder beim L oder A als richtig dicke Rollen) sind noch mehr gepresst als Küchenrollen, daher strukturstabiler.
    Cooler Anker!!!! Schönes Motiv!
    Neuer Header????!!! ...immer wieder was Neues hier. Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @sandra: danke für den autoputzrollen-tipp! danach werde ich jetzt mal verstärkt ausschau halten :)
      lg angela

      Löschen
  10. Danke für den Tipp, man muss sich nur zu helfen wissen :)
    Anker sieht toll aus.

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  11. Danke für diese Alternative Idee! Auf die Joana bin ich schon gespannt.

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Shirt und tolle Schuhe!!!!!!!!!!!!!
    Danke für den Tipp mit dem Küchenpapier, ja manchmal muß man erfinderisch sein!

    GGLG Elke

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine tolle Idee, hätte frau ja auch selbst drauf kommen können ( ist sie aber nicht ;-p) daaaanke! Und noch ein Lob für deinen tollen Blog, da guck ich ab jetzt öfter mal vorbei!!!
    Liebste Grüße,
    Solveig

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichen Dank! Jetzt ist mein WE - da kein Vlies im Haus aber eine gute Idee im Anflug - gerettet :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen