Samstag, 26. Mai 2012

Erdbeer-Basilikum-Sirup für Eistee, ratzfatz

Bei diesem tollen Sommerwetter gibt es doch 
nichts Erfrischenderes als selbstgemachten Eistee, oder?

Nachdem ich hier schon mal die "traditionelle" Variante 
(Schwarztee, Zitronen und etwas Zucker) habe aufblitzen lassen,
habe ich mich auf die Suche nach ausgefalleneren Rezepten gemacht.

Eine Honig-Rosmarin-Orangen-Variante ist bei mir leider glatt durchgefallen...
...ab in den Ausguss...örgs :/


Aber im englischsprachigen Rezepteland bin ich fündig geworden.

Erdbeer-Basilikum-Eistee
...mmmh... yummy...


Dazu macht man ein Erdbeer-Basilikum-Sirup, den man  unter kalten schwarzen Tee mixen kann;
für mich am liebsten mit viiiielen Eiswürfel :)
Die leichte Basilikum-Note passt perfekt zu der Erdbeer-Süße!!!


Ich habe das Originalrezept abgewandelt (schon allein wegen der ganzen cups-Angaben).

Alle Angaben so pimaDaumen:
- 300g Erdbeeren pürieren und absieben
- 200ml Wasser zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und darin 150g Zucker auflösen.
2-3 Zweige frisches Basilikum (grob gehackt) in diesem Sirup 10 Min. ziehen lassen.
Das Basilikum danach absieben und das Erdbeerpüree unter den Sirup rühren.

Der Sirup soll für etwas mehr als einen Liter Eistee reichen, ich finde es ist sehr viel ergiebiger!

Vielleicht etwas für die Treffen und Grillabende an diesem sonnigen Pfingstwochenende?!
Macht Euch eine gute Zeit, bis Dienstag :)



Liebste Grüße

Freitag, 25. Mai 2012

Eine hübsche Verpackung...

... ist für mich bei einem Geschenk die "halbe Miete".
Daran kann ich mich problemlos genauso lange aufhalten, wie beim eigentlichen Geschenke shoppen :)


Zwei hübsche Anleitungen möchte ich Euch kurz vorstellen:

Eine Bastelanleitung für eine kleine hübsche Pappbox.

Und ein DIY-Anleitung für einen besonderen Briefumschlag (mit pdf-Vorlage).



Mein kleines Einpackbeispiel von letzter Woche:
Geschenk zur Einweihungsfeier für zwei lieben Kollegen.
Mit Packpapier, Gestempel und Washis. 
Leider habe ich es auf die Schnelle nur geschafft Handyfotos zu knipsen :(



Liebste Grüße

Mittwoch, 23. Mai 2012

Me Made Mittwoch

Uiuiui, ist das ein Wetter draußen!!!
Sogar hier im Norden ist es richtig hochsommerlich :)
Ich habe mich gleich auf den Balkon gesetzt,
was mir da gerade den Feierabend versüßt und erfrischt zeige ich Euch die Tage noch ;)


Das Wetter ist gerade zu perfekt, um endlich die Sommerröcke aus dem Schrank zu holen.
Bei mir gibt's heute einen Langeneß im bunten Mustermix (hier schon mal gezeigt) 
Nochmal ein Bild von der Seite, auf dem ersten Foto kann man das Röckchen ja nur erahnen.


Jetzt ab mim Läppi wieder aufn Balkon und bei Euch vorbei schauen.
Cat sammelt wie immer alle MMMs.




Liebste Grüße

Dienstag, 22. Mai 2012

Kommt mit...

... auf Fototour nach Oldenburg.
Nachdem ich Euch hier ja schon mal vom tollen Yarnbombing in Oldenburg erzählt hatte,
habe ich mich am vergangenen Samstag nochmal dort hin aufgemacht.

Ich durfte die liebe Daniela kennen lernen und wir haben uns zusammen auf Fotojagd gemacht.
Auch wenn unsere Yarnbombing-Ausbeute etwas mau war, 
haben wir doch das ein oder andere Motiv gefunden.














uiuiui, bisschen rostig ;)

Danke für den schönen Nachmittag!



Liebste Grüße

Sonntag, 20. Mai 2012

And the Winner iiiiiss...


Mädels, Ihr seid der Wahnsinn!!!
Also das wusste ich schon vorher, ABER als ich eben
Eure lieben Kommentare für die Auslosung sortiert habe, ist mir das nochmal
so richtig bewusst geworden :)

Insgesamt habe ich 200 !!! Kommentare zur gesamten Blog-Putz-Aktion gezählt.
Danke, dass Ihr so eifrig dabei wart!!!

Die Putz-Posts bleiben natürlich weiterhin online, damit sie nicht verschütt' gehen im Laufe der Zeit, 
führt der Blog-Putz-Button oben rechts zu einer Auflistung der Themen mit Links.


Nun zur Auslosung:
Insgesamt habe ich nach Sortieren, Notieren und Nummerieren
89 Lose 
vergeben.

Den 15€-DaWanda-Gutschein gewinnt:



Liebe Carina bitte mail mir Deine Adresse :)




Liebste Grüße

{Sonntagssüß} Vanilla-Cupcakes...

...mit Erdbeer-Joghurt-Frosting.

Die werden gleich von uns aufgemuffelt.
Und ich kann Euch sagen: 
Mmmmmh, die schmecken lecker!!!
Denn ich habe heute Mittag schon einen aus Testzwecken genascht ;)


Das Rezept findet Ihr hier (ich habe einfach die Heidelbeeren durch Erdbeeren ersetzt).
Ich hätte allerdings nicht den Joghurtanteil erhöhen sollen, ohne auch mehr Gelatine zu verwenden.
Das Frosting wurde auch nach 3,5 Stunden Kühlschrankzeit nicht ganz spritztütenfest.
Naja, schmecken tut's trotzdem :)



Nach dieser Zuckerstärkung werde ich mich dann auch ans Auslosen begeben!



Liebste Grüße

Donnerstag, 17. Mai 2012

Frühjahrs-Blog-Putz: Bildbearbeitungsprogramme


Ich liiiiiebe es mit Bildbearbeitungsprogrammen rumzuspielen.
Nur mal so ein paar Beispiele:
(Ein Klick aufs Bild führt zu den Posts)
Jepp, alles ich :)



schwarz/weiß/blau :)


Ein älterer "Beauty is where you find it"-Beitrag,
zum Thema Durchblick


Mein "festes" Programm ist Serif Phot*plus, allerdings eine alte Version.
Schaut einfach mal im Elektromarkt, Auslaufmodelle gibt's manchmal schon für unter 20€.


Ich arbeite aber immer mit einer Mischung aus verschiedenen Programmen.
Manchmal bearbeite ich ein Bild nacheinander mit drei verschiedenen Programmen
-ich picke mir bei jedem die Stärken heraus-


Die Onlineprogramme
Ich vermisse picnik sehr, vorallem wegen der schönen Schriftarten und Rahmenmöglichkeiten.
Inzwischen gibt es aber schon einige "Ersatz"programme.

Eine Online-Variante, die viele von Euch schon nutzen ist: picmonkey
Sehr ähnlich ist ipiccy. ABER hier sind sind sehr viel mehr Einstellungsmöglichkeiten vorhanden.
Das kommt einem fest installierten Bildbearbeitungsprogramm schon sehr nahe, finde ich.


Runterlad'-Programm
Eine weitere Möglichkeit ist es natürlich, sich ein Bildbearbeitungsprogramm fest auf den PC zu installieren.
Dafür muss man auch nicht unbedingt viel Geld ausgeben. 
Als Beispiel: Gimp ist sehr umfangreich und Ihr könnt es kostenlos runterladen und installieren.
Tolle Tutorials zu diesem Programm gibt es auf dieser Seite hier.
Dort sieht man, was alles mit diesem Programm so möglich ist.


Spielt doch einfach mal mit einem Beispielbild auf einigen (oder auf allen) der genannten Programme herum.
Ihr werdet nach kurzer Zeit herausfinden, was Euch gefällt und einen eigenen Stil entwickeln.

Ich mache das oft so:
Erstmal etwas zurecht schneiden 
(ich versuche aber immer so zu knipsen, dass das Foto meinem gewünschten Bildausschnitt entspricht).
Also wird höchstens etwas vom Rand entfernt

Dann wird das Foto geschärft (das lohnt sich immer!)

Kleine Veränderungen an Tonwert bzw. Kontrast vornehmen.

Mein Name kommt aufs Bild, sozusagen als Wasserzeichen.

Dann wird das Foto verkleinert, meistens auf 20-30% der Ursprungsgröße.
Das reicht für's www völlig.

Nun kommt noch ein bisschen Deko dazu oder ich gehe 
zu einem der Onlinebearbeitungsprogramme (s.o.) und bastel' dort noch an ein paar Feinheiten.

Geduld zahlt sich hier in jedem Fall aus und mit der Zeit geht das immer besser und schneller :)


Pssst, nur eine Kleinigkeit noch zum Rumspielen:
Kennt Ihr schon den TiltShifter??
Vielleicht eine witzige Idee für Eure Urlaubsfotos :)
Damit kann man eine Art Modelleisenbahn-Look erzeugen:

Und ein letztes Mal noch die Blog-Putz-Verlosungs-Erinnerung:
Ihr könnt noch bis MORGEN um 15:00Uhr in den Lostopf hüpfen 
und wenn Ihr die Aktion verlinkt (auch noch sozusagen "auf den letzten Drücker")
bekommt Ihr ein zweites Los!


Liebste Grüße

Mittwoch, 16. Mai 2012

Frühjahrs-Blog-Putz: Jede Menge Fototipps


Letzte Woche hatte ich ja schon ein bisschen was über Produktfotografie geschrieben.
Diese Tipps waren eher etwas für das Knipsen mit "großen" Kameras, also DSLR.
Heute werde ich mich, sozusagen als Ausgleich für letzte Woche, 
auf Tipps für "kleine" Kameras  konzentrieren.
Damit sich keiner benachteiligt fühlt: einige Tipps lassen sich  auch für die "großen" Kameras abwandeln :)

Man kann natürlich auch mit einer kleinen Kamera tolle Fotos für den Blog schießen, keine Frage!
Ich möchte Euch heute ein paar Tipps geben, wie Ihr das Beste aus diesen Fotos rausholen könnt.
Wie immer freue ich mich über weitere Tipps von Euch, einfach kommentieren!



Die Motivprogramme

Bei einer Kompaktkamera, also der "kleinen" Digi, habt Ihr keine Einstellmöglichkeiten
wie ISO, Belichtungszeit, Blende usw. ABER Ihr habt auch voreingestellte Motivprogramme.
Diese lassen sich meistens mit einem Rädchen durch Drehen auswählen.

Es lohnt sich total, das Rädchen von der Vollautomatikeinstellung wegzudrehen. 
Nehmt doch nochmal die Bedienungsanleitung zur Hand 
- könnt Ihr bestimmt auch online finden, sowas löst sich ja irgendwie immer in Luft auf :)
Meine Kompaktkamera hat z.B ein Makroprogramm (kleines Blümchensymbol).
Damit im 45°Winkel nah an den Stoff heran und  OHNE Blitz fotografieren.
Probiert's aus!

Vielleicht könnt Ihr auch mit dem Landschafts- oder dem PortraitProgramm tolle Erebnisse erzielen.
Knipst dasselbe Objekt nacheinander mit den unterschiedlichen Einstellungen und
beobachtet Schärfe, Farbe und Details :)




Kleine Helferlein

Vorallem für schöne Produktfotos lohnt sich auch bei Kompaktkameras ein Stativ.
Warum??
Na erstens einmal, weil Ihr ein bestmögliches Foto schießen wollt - ohne jede Verwacklung.
Und zweitens, weil Ihr dann beide Hände frei habt um Euch selbst zu assistieren!
Zum Beispiel um den Reflektor zu halten.

DIY-Stativ
Ich habe im www diese Bastelanleitung für ein Wasserflaschen-Stativ gefunden.
Ihr könnt die Kamera natürlich auch auf einen  Stapel Bücher o.ä. abstellen.

Aufbau
Ein einfaches Beispiel für einen "Set"-Aufbau habe ich Euch hier schon einmal gezeigt.

Reflektor
Um die Ausleuchtung zu verbessern, denn wir wollen ja auf jeden Fall OHNE Blitz knipsen, lohnt sich sowas schon. Ein Reflektor kann natürlich nicht einen hellen Platz am Fenster ersetzen :)
Aber er hilft die Feinheiten deutlicher hervor zu heben und Schatten zu reduzieren.
Nein, Ihr müsst keinen kaufen, ich habe auch dazu eine Bastelanleitung gefunden!
Anstelle des dort erwähnten "Alurahmens aus dem Baumarkt" könnte ich mir auch einen alten Bilderrahmen oder auch einfach nur ein festes Stück Pappe vorstellen, so wie hier.


Diffusor
Viel Licht ist wichtig, ABER wo ist Licht ist, ist natürlich auch Schatten.
Zu harte Schatten sollte man auf den Fotos vermeiden 
und zu starke Beleuchtung führt auch zu verfälschten Farben.
Ihr könnt Euch nach der DIY-Anleitung des Reflektor, z.B. mit Butterbrotpapier anstelle der Folie,
auch einen Diffusor bauen.
Auf einen Diffusor habe ich bisher immer verzichtet, bei zu viel Sonne kommt die Gardine vor's Fenster *lach*
Aber es ist "nicetoknow", finde ich.



Morgen kommen wir schon zum letzten Blog-Putz-Post *schnief*
Es geht um Bildbearbeitungsprogramme.



Liebste Grüße

Dienstag, 15. Mai 2012

Frühjahrs-Blog-Putz: Drei auf einen Streich

Viele Anfragen zu Wunsch-Putz-Posts haben mich erreicht.
Erst mal DANKE, dass Ihr so eifrig mit macht!!!
Die meisten Fragen habe ich per email beantwortet, manche haben sich aber wiederholt,
daher habe ich entschieden diese hier zu posten.



1. Inlinkz:

Diese Funktion habt Ihr bestimmt alle schon mal gesehen,
Ich habe Inlinkz bis jetzt noch nicht genutzt, habe mich aber mal  dort schlau gemacht.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das so: Ihr müsst Euch bei denen registrieren und könnt
dann das Tool nutzen. DieVersion NurText ohne "Vorschaubildchen" bei Euch im Blog ist immer kostenlos.
Frau Kännchen nutzt das z.B. beim Sammeln der 12von12.

Einmalig könnt Ihr das Ganze mit den Vorschaubildchen testen.
Danach müsst Ihr aber eine Gebühr zahlen, was aber wohl monatlich kündbar ist.

Habt Ihr schon mal mit Inlinkz gearbeitet? Vielleicht mögt Ihr Eure Erfahrungen in den Kommentaren teilen?



2. Horizontale "Seiten"-Anzeige

Das geht ratzfatz!
Ich mag es lieber, wenn die Seiten seitlich angezeigt werden, aber mehrere von Euch
haben nachgefragt, wie man die Seiten horizontal unter den Header bekommt.
So wie im unteren der Beispiele:



Ihr geht auf Layout und sucht dort das Gadget "Seiten".
Ihr könnt es einfach angeklickt halten und auf den Platz ziehen, wo Ihr es haben möchtet.
Also unter dem Header (1) wird es horizontal angezeigt.
Und wenn's bei 2 steht, wird's in der Sidebar angezeigt.




pdf-Dokument einstellen


Zwei haben auch nachgefragt, wie man ein pdf-Dokument in den Blog einstellen kann.
Ich habe das mal ausführlich nachgegoogelt und hab' auch gefunden wie's geht.

Also erst einmal müsst Ihr aus dem Text bzw. aus dem Bild ein pdf-Dokument machen.
Dafür gibt es verschiedene Freeware, z.B. hier.

Die ladet Ihr bei google-docs hoch (kannte ich auch noch nicht!).
Ihr habt ja sowieso durch Blogger einen google-Account,
Ihr klickt Euch da also einfach mit Euren Blogzugangsdaten dort ein
(wenn Ihr Blogger parallel geöffnet habt, seid Ihr automatisch 'drin', ohne Passworteingabe).

Dort klickt Ihr links auf den Create-Button und ladet die pdf-Datei hoch.



Klickt die hochgeladene Datei an, sie öffnet sich in einem neuen Fenster.
Nun müsst Ihr auf dem "Share"-Button rechts oben folgendes einstellen:
-Who has access: anyone with link

Der Link wird Euch dann angezeigt.
Den kopiert Ihr und könnt somit das pdf-Dokument in Eurem Blog verlinken, wo Ihr wollt.

Als Test:
Wenn Ihr HIER klickt, müsste Euch mein pdf-Bild von Skippy angezeigt werden.



Morgen gibt's nochmal jede Menge Fototipps, auch für "kleine" Digis!
Es lohnt sich, glaub ich, morgen vorbeizuschauen *bemerktesieganzbescheiden* ;)




Liebste Grüße

Montag, 14. Mai 2012

Frühjahrs-Blog-Putz: Vorgefertigte Header und Hintergründe

So Mädels, auf geht's in die letzte Woche des Frühjahr-Blog-Putzes!
Die letzten die Posts für heute bis Donnerstag sind geplant.

Dieser Post heute ist der erste Wunschpost.
Mehrere von Euch haben mich angeschrieben und wollten wissen wie man denn
die vorgefertigten Header und Hintergründe z.B. von hier oder hier nutzt und diese personalisiert.


Putz-Thema 1:
Vorgefertigter Header 

Sucht Euch auf einer der Seiten einen Header aus und ladet ihn runter.

Dann müsst Ihr die Leinwand vorbereiten, wie das geht seht Ihr in diesem Post (Arbeitsschritt 1-3)


Öffnet in Eurem Bildbearbeitungsprogramm den Header, die Leinwand und die Fotos, die Ihr
einfügen möchtet. Alle nebeneinander in eigenen Fenstern.


Jetzt ganz langsam Schrittchen für Schrittchen:
1. Ihr geht in das Fenster mit dem Header, drückt Strg und C gleichzeitig
2. Ihr geht in das Fenster mit der Leinwand und drückt Strg und V gleichzeitig,
nun müsste der Header "auf der Leinwand liegen". Schön mittig auf der Leinwand aurichten.
3. Nun geht Ihr in das Fenster mit dem Foto, drückt Strg und C gleichzeitig
4. Jetzt zurück in das Fenster in dem der Header auf der Leinwand liegt
Dort Strg und V drücken, jetzt liegt das Foto auf dem Header.
5. Bringt das Foto nun eine Ebene in den Hintergrund, also auf die Leinwand aber unter den Header

Uff! Verstanden?? Sonst mailen :)



Noch den Blognamen dazu und abspeichern.


Und einfügen.
Da wir vorher die Leinwand auf die Blogbreite angepasst haben, ist's schön mittig :)




Putz-Thema 1:
Vorgefertigter Hintergrund

Das ist ja  auf den Runterlad-Seiten eigentlich schon sehr schön erklärt, natürlich in Englisch :(



Den Html-Text markieren, Rechtsklick und kopieren auswählen

Auf Layout  klicken.


"Neues Gadget hinzufügen" anklicken und dort
"Html/JavaScript"-Gadget auswählen.


In dem Textfeld einen Rechtsklick machen und "einfügen" auwählen.



Liebste Grüße

Samstag, 12. Mai 2012

12von12

So mal zur Abwechslung hier was anderes als Blogputzaufgaben.
Mein 12. Mai und meine 12von12-Premiere.
Mein Bester war heute unterwegs und so hatte ich einen Strohwitwen-Tag :)

Französische Stärkung, mit Omas bestem Sauerkirschgelee...mmh
Eigentlich verkneife ich mir so was, aber heute musste das mal!



Auf in die Stadt, denn da waren für heute gleich zwei große Flohmärkte angesagt.
Die waren aber beide irgendwie ma so gar nischt's (wahrscheinlich auch wegen dem bescheidenen Wetter),
also woanders ein paar Geburtstags-Vorerledigungen gemacht. 



In's Nachbarstädtchen zum Indoor-Flohmarkt, Ihr merkt: was ich mir einmal in den Kopf gesetzt hab... ;)
Dort auch ein paar Kleinigkeiten adoptiert!



Auf dem Heimweg schnell den Wochenendeinkauf gemacht.



Zeit für's Mittagsessen und der gesunde Ausgleich zum Frühstück.



Weitere Blog-Putz-Posts für nächste Woche vorbereitet.



Eine leckere Kleinigkeit in der Küche gezaubert...davon bald mehr...



Das Wetter hat sich doch zum Sonnenschein durchgerungen, mich zieht's zum Wasser.
Aber vorher noch schnell eine Geburtstagskarte auf den Weg bringen.



Ein paar Sonnenstrahlen und viiiel Sauerstoff tanken.



Die Füße hatte ich nicht im Wasser, aber die Schuhe voll Sand :)



Ich werde jetzt noch ein bisschen was für die Arbeit machen und dann...



... werde ich den Abend mit einer dieser Damen ausklingen lassen ;)
in english... eine Macke bei mir bei DVDs


Mehr ZwölfteMais findet Ihr hier.



Liebste Grüße