Samstag, 27. April 2013

"Pik" {Taschenspieler}

Frühlingszeit ist Heuschnupfenzeit.
Auch ich schniefe im Moment ordentlich!
Sehr passend, dass diese Woche bei Emmas SewAlong
das Pik-Taschentuchtäschchen auf dem Programm steht :)

Springtime is hay fever season.
I'm sniffeling very badly at the moment!
So it's perfect timing at Emma's SewAlong
this week is about 'Pik', the handkerchief purse :)

dickmadamme näht Pik

Ich habe mal wieder mit Jeans gearbeitet.
Das mache ich ganz oft so, wenn ich einen Schnitt zum ersten Mal nähe.
Alte Jeanshosen habe ich immer in großen Mengen im Stoffschrank gesammelt.
Nur so für den Fall, dass was schief geht :)

I used old jeans once again.
It's perfect for testing and sewing a pattern for the first time.
And I have always some jeans collected in my fabric closet.



Dank' der ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung der Taschenspieler-CD  lief aber alles rund!
Eine weitere Pik wird folgen!


Sonntag, 21. April 2013

Herz {Taschenspieler}

Weiter geht's mit dem TaschenspielerSewAlong von Emma.
Diese Woche mit ganz viel Herz :)

farbenmix dickmadamme nähen

Bei mir mit türkisen Kunstleder und pinker Applikation, 
farblich passend zum Notizbuch.

Freitag, 19. April 2013

Blogputz {Tag5}


Auf geht's zum fünften und letzten Blogputz-Tag :)
Erst einmal möchte ich mich bei euch für diese tolle Woche bedanken,
es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht das hier zu organisieren.
Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an Maria, für ihren Guestpost am Mi!!!

Erinnert ihr euch daran, was am Montag eure erste Aufgabe war?
Richtig, ein Foto von eurem "alten Blog" zu machen.
Ich habe auch eines zu bieten, so sah mein Blog noch vor kurzem aus, schaut mal:

Webbandblume Resteverwertung
Es fühlt sich toll an, den Vergleich zu sehen :) *stolzbin*


Oje, ich schweife ab, auf geht's zum heutigen Thema:
Blogposts entwerfen und organisieren

Ich versuche in etwa dreimal in der Woche etwas zu bloggen.
Dabei habe ich keinen festen Plan, wie etwa: immer montags etwas zum Thema Fotografie,
donnerstag etwas neu genähtes und am Freitag einen Buchtipp oder so ähnlich.
(Das mag für viele funktionieren, ich mag mich da aber nicht allzu sehr festlegen).

Bei mir ist das etwas anders :)
Ich habe ein kleines Notizbuch, dass ich immer dabei habe.
Dort werden alle Ideen notiert die mir so einfallen und worüber ich gerne schreiben möchte.
Viele davon warten länger auf eine Umsetzung *hust*, andere schaffen es quasi
sofort vom Papier in den Blog.
Die Webband-Lampe von neulich ist ein Beispiel dafür. Mir kam die Idee, die wurde kurz notiert
und am gleichen Tag noch habe ich angefangen sie abzuschleifen und neu zu lackieren.
Zwei Tage später war sie ein Blopost :)

Ich bin keine echte Spontanbloggerin, viele meiner Posts sind geplant.
Das heißt, ich fotografiere und tippe sie immer ein oder zwei Tage zuvor
und stelle dann den Zeitpunkt ein, wann sie veröffentlicht werden sollen.
So hat man einen besseren Überblick, finde ich.
Wie macht ihr das??

Jedenfalls hängt bei mir über dem Schreibtisch ein solcher Blogplan hier:
dickmadamme Blogtipps Blogplan

Hui, das sieht ein bisschen nach Stress aus, ne?
Keine Angst, den hab ich nicht ;)
So hab ich's einfach organisiert und mit wenig Aufwand im Griff!

Versucht doch einfach mal mit einem Blogplan zu arbeiten,
wenn euch meiner gefällt, dürft ihr ihn gerne (für private Zwecke) nutzen.

Ihr könnt ihn hier downloaden:


Das war's von mir für dieses Jahr zum Thema "Blogputz" :)
Jetzt schaue ich nochmal bei euch überall vorbei.
Lasst mir doch euren Bloglink in den Kommentaren, ja? ;)





Donnerstag, 18. April 2013

Blogputz {Tag 4}

Dear international readers: I'll be back with bilingual posts in the next week.

Ihr Lieben, ich bin vielleicht vieles, aber ganz bestimmt KEIN Technikfachmann,
äähm keine Fachfrau  :)
Viele von Euch hatten sich einen Beitrag zum Thema Blogs verfolgen 
ohne Google Reader gewünscht und ich habe das mit 
Google Friends Connect (GFC) gleich gestellt.

Äähm ja, nachdem ich einige Zeit mit dem zusammen googlen der Informationen
für den heutigen Post verbracht habe, hab' auch ich dann feststellen müssen,
dass das zwei verschiedene Paar Schuhe sind, aber der Reihe nach ;)

Unser Thema heute:
Ein Ersatz für den Google Reader finden.
Und was passiert mit GFC?

Zum 1. Juli 2013 soll der GoogleReader abgeschafft werden,
mit dem man bisher seinen Lieblingsblogs folgen konnte.
Zu Beginn meiner Bloggerzeit habe ich alle Blogs über mein Dashboard verfolgt,
bis irgendwann die Meldung kam, dass ich mit 300 das Maximum erreicht hätte.
Da Blogger und Google ja zusammen gehören, sind Dashboard und GoogleReader bis zu diesem
Zeitpunkt einheitlich bei mir 'bestückt' gewesen.
Alle Blogs, die ich per Dashboard verfolgt habe, waren Inhalt des GoogleReaders
(er hat quasi im Hintergrund die Blogs vom Dashboard gesammelt).
Bis zu der eben erwähnten 300er-Meldung :)
Ab dann habe ich munter weitere Blogs dazu gesammelt (GoogleReader hat nämlich kein Maximum),
die Anzeige der Blogs auf dem Dashboard wurde immer weniger interessant für mich.

Nun gut, jetzt wird der Reader abgeschaltet werden und wir müssen uns
ein neues digitales Blog-Sammelalbum suchen :)

Ich bin fündig geworden und meine Favoriten sind Bloglovin und Feedly.
Wenn ich es richtig verstanden habe, bekomme ich bei Bloglovin eine
Rückmeldung, wie viele Follower ich habe.
Aber gezählt werden eben nur die, die mich auch per Bloglovin verfolgen.

Feedly besticht eindeutig durch das schicke Magazin-ähnliche Design, das mag ich sehr :)
Aber eine Rückmeldung über die Zahl meiner Leser habe ich dort nicht
(belehrt mich gerne eines Besseren!).

Blogtipps GoogleReader


Blogs verfolgen Tipps

Wie ihr seht, habe ich beide "Sammelalben" getestet, habe mich aber
noch nicht richtig für eines von beiden entscheiden können.
Die Installation geht bei beiden gaaaaanz einfach und fix
und die Daten aus eurem GoogleReader werden sofort importiert.
Was nutzt ihr??



So und nun zum Thema GoogleFriendConnect:
GoogleFriendConnect ist das Kästchen (bei mir: rechts in der Sidebar)
mit dem ihr einem Blog folgen könnt.

Über die Zukunft dieses Tools streiten die "Gelehrten" anscheinend noch.
Über das Warum könnt ihr hier [klick] etwas lesen.
Das Tool ist schon seit dem vergangenen Frühjahr nur noch für Blogger-Nutzer verfügbar.
Ob es komplett eingestellt wird, ist noch unklar.
Aber wohl eine logische Konsequenz des baldigen Schließen des GoogleReaders.


Bisher wurde ein Blog durch Klicken des "Mitglied dieser Seite werden"-Buttons
in euren Reader integriert - also im Dashboard und im großen GoogleReader.
Die Möglichkeit der Dashboard-Verfolgung soll auch noch nach Abschaffung
des GoogleReaders erhalten bleiben, aber wie lange noch?
Und allzu viel Platz (300 Blogs) ist dort ja auch nicht :)

Ich mag das Tool ja sehr und freue mich über jeden einzelnen Leser!!!

Was mache ich?
Ich lasse das geliebte Tool nun so lange stehen, bis wirklich irgendetwas feststeht :)
Gelöscht ist es ja, wenn soweit kommen sollte, schnell.


Wie geht ihr mit dieser ganzen Blog-Verfolgerei um?
Welchen Reader nutzt hier??
Immer her mit euren Meinungen und Tipps!!!



Mittwoch, 17. April 2013

Blogputz {Tag 3}



Hallo ihr Lieben, ich freue mich riesig darüber heute
Maria von Villa♥Stoff begrüßen zu können.
Sie hat ein spannendes Thema vorbereitet: SEO für Bilder!!!
Ich gebe ab, Viel Spaß!!!!
-----------------------------------------------------------------------------------

Juhu, es ist endlich Frühling!
Was ist schöner, als sich sofort dem Frühjahrsputz zu widmen... *hust*

Ich meine natürlich auf dem Blog!
Es freut mich daher besonders, heute mit einem Guestposting bei Angelas Blog-Putz dabei zu sein!

Hej! Ich bin Maria aus der Villa♥Stoff!
Und schreibe auf meinem Blog über die Freude am nähen, den Spaß an DIY,
die Leidenschaft zur Fotografie, die Liebe zu meiner kleinen Familie,
das Leben im schönen Hamburg & leckere Gerichte mit einfachen Rezepten!

Mein vielleicht etwas trocken anmutendes Thema heute:
Wie Bilder mit sogenannten Text-Attributen zur Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) beitragen!

Häää? Wie? Was? Wo?
Und was bringt mir das überhaupt?

Das erste Mal habe ich letztes Jahr auf der BLOGST Konferenz bei einem sehr guten Vortrag davon gehört, dass natürlich auch die "richtige" Beschriftung meiner Bilder in den Postings dazu beiträgt, dass mein Blog im Netz gefunden wird. Denn viele von uns möchten ja schon, dass vielleicht irgendwann nicht mehr nur Mutti auf dem neusten Stand ist, sondern die Inhalte auch andere Leser anspricht. 

Nur wie kommen die überhaupt hier hin?

Als Beispiel nehme ich heute mein Post zu den Patchwork-Eiern aus Stoff. Dieses Jahr wird sich vermutlich niemand mehr dafür interessieren Osterdeko zu basteln. Aber ich möchte ja, dass auch nächstes Jahr wieder Ostereier aus Stoff die Zweige zieren und damit die Anleitung von der Suchmaschine noch gezielter und möglichst auf den ersten Seiten ausgespuckt wird.



Dazu trägt auch bereits die Beschriftung des Bildes und die des Speicherortes (Ordner) bei.



Also, sollte ich mir zukünftig auch immer die Zeit nehmen, die wilden Beschreibungen z.B. IMG5165 oder DIGCAM_833 zu ändern.





Nach dem ihr das Bild nun in eurem Posting platziert habt




öffnet ihr die HTML-Anzeige. Keine Angst!



Dort sucht ihr nach der Pfadangabe des Bildes. Die beginnt mit <a href="http:... und beschreibt wo das Bild platziert ist.

Nun überlegt ihr euch, welcher Alt-Text das Bild am besten beschreibt. Der alternativ Text wird auch angezeigt, wenn das Bild aus irgendwelchen Gründen nicht geladen werden kann. (Bzw. Sehbehinderte bekommen bei der Computernutzung auch diesen Text vorgelesen und wissen, dass sich an dieser Stelle ein Bild mit beschriebenen Motiv befindet.)


Der Alt-Text wird mit alt="HIER STEHT DEIN BILD ALTERNATIV TEXT" an der markierten Stelle eingegeben:




Bevor ihr nun speichern drückt oder das Posting veröffentlicht, solltet ihr euch unbedingt die Vorschau (oben rechts) anschauen, ob auch alles wie sonst an Ort und Stelle angezeigt wird. Wenn das okay ist, kannst du dein Post speichern bzw. veröffentlichen.

Wenn ihr gerade dabei seit, gibt es noch einen kleinen Schönheits-Tipp, den ihr auch ganz leicht einfügen könnt: den Bild-Titel. Der wird ganz hübsch angezeigt, wenn ihr den Cursor über das Bild bewegt.



Der Bild-Titel wird mit title="HIER STEHT DEIN BILD-TITEL. (z.B. mit Copyright)" im HTML-Text eingefügt.

Und so sieht es dann aus:




Ich hoffe, die Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung durch Bildbeschriftung war verständlich genug? Bei Fragen meldet euch gerne und ich versuche sie schnellstmöglich zu beantworten. 

Ich habe mir als kleine Erinnerung, einfach ein Stück Masking Tape beschrieben und in die Ecke meines Laptops geklebt, dass mich nun immer an den ALT-TEXT & den BILD-TITLE erinnert.

Ich wünsche Euch zukünftig viele neue Besucher auf dem Blog!
Vielen Dank, dass ich heute beim BLOG-PUTZ dabei sein durfte!

Liebe Grüße, Maria ♥

Dienstag, 16. April 2013

Blog-Putz {Tag 2}

Dear international readers: I'll be back with bilingual posts in the next week!


Heute geht es wie versprochen um die Erstellung eines neuen Headers
und darum, wie man die "Seiten" horizontal über dem Blog anzeigen lässt
(ich habe das seit neuestem auch so: schaut mal oben...Home...über mich...usw.)



1. Ein neuer Header

Er ist die Visitenkarte unseres Blogs, das erste, was die Leser sehen.
Sozusagen die Eingangstüre!
Ich finde es schön, wenn man ihn von Zeit zu Zeit mal ändert.
Mir ist es wichtig, dass er immer zu mir passt.
Ein paar von euch werden jetzt sicher denken:
WAS?! Regelmäßig ändern? So viel Arbeit?

Keine Panik, mit ein paar Tricks ist das technisch gar nicht so schwer!

Viel schwieriger finde ich  die Frage:
Wie soll denn mein neuer Header überhaupt aussehen?
Oh Gott, ich sage euch, das hat mich bei meinem jetztigen Header einiges an Zeit gekostet.
So viel Rumgrübeln...
Ich habe mir zuvor viele Blogs und ihre Header angeschaut und bin sehr analytisch vorgegangen.
Was gefällt mir an dem Header? Warum finde ich einen anderen doof?
Was spricht mich besonders an? usw usw...
Ich kam zu dem Ergebnis, dass ich es besonders schön finde, wenn  man schon im Header
etwas vom Blogger selbst sieht...ob jetzt das ganze Gesicht oder nur die Hände, sei mal dahin gestellt.
Dann habe ich diese Feststellung durchgegrübelt und schließlich kam mir die Idee, dass ich
den Blog selbst festhalten könnte. Wie eine lange Papierrolle, in meinen Händen, 
schließlich liegt bei meinem Blog auch alles in meinen Händen :)

Also die erste Aufgabe:
Schaut euch viele viele viele, wirklich viele Blogs an :)
Es geht überhaupt nicht darum, etwas zu kopieren!
Findet heraus, was euch gefällt und überlegt euch wie ihr es für euch personalisieren könntet.

Vielleicht findet ihr eine Fotocollage schön oder ihr zeigt eure Bastelecke oder eine hübsche Landschaft
oder ihr setzt es viel neutraler um und zeigt nur den Blognamen in einer besonders hübschen Schrift?

Wenn ihr das alles ausgegrübelt habt, stellt euren ganz persönlichen Header als Bild zusammen.
Ich arbeite gerne mit Picmonkey, aber jedes andere Bildbearbeitungsprogramm
wird euch gute Dienste leisten. Speichert das Bild ab.

Jetzt zur Technik ;)
Geht auf "Vorlage"



Dort dann auf "Anpassen" klicken.



Diesen Wert müsst ihr euch nur notieren.



Das Bild, was später zum Header werden soll, müsst ihr nun auf eure Blogbreite anpassen.
Die Blogbreite ist der Wert, den wir uns eben notiert haben.
Damit sorgt ihr dafür, dass der neue Header genau in euren Blog passt.



Dann im "Layout" den neuen Header einsetzen.


FERTIG!



2. Die Seitenanzeige

Das geht ganz easypeasy, schaut mal:
Ihr geht auf "Layout". Hier wird euch der Blog schematisch angezeigt, 
d.h. jedes Element wird als Kasten dargestellt.
Ihr sucht euch davon den Kasten aus, der "Seiten" heißt und zieht diesen einfach unter den Header.

Nun werden die Seiten horizontal unter dem Header angezeigt.

FERTIG!
Wenn ihr mitmacht, schreibt mir doch bitte den Link zu eurem Blog in den Kommentaren. Ich möchte gucken kommen :)

Montag, 15. April 2013

Blogputz {Tag 1}

Dear international readers: I'll be back with bilingual posts in the next week!


Hallo Ihr Lieben,
heute geht's los, Tag #1 unseres Blogputzes!
Ihr hattet Euch mehrere Themen gewünscht, auf die ich diese Woche eingehen werden.

Eine Bitte hätte ich vorab, macht doch genau jetzt ein Bild von eurem Blog.
Nein nicht nachher...GENAU JETZT!
Fotografiert ihn mit dem Handy ab oder macht per Strg+Druck einen richtigen Screenshot.
Das wird euer "Vorher"-Bild.
Glaubt mir, es ist extrem befriedigend sich nach der ganzen Blog-Putzerei
nochmal einmal vor Augen zu führen, WAS man alles geschafft hat!!!

Hier erstmal unser "Stundenplan" :) 
Heute: Wie mache ich meine Seite "leserfreundlicher"?
Di: Neuer Header, ein Großprojekt?! & Wie ordne ich meine "Seiten" horizontal an?
Mi: Gastbeitrag von Maria von Villa♥Stoff! Zum Thema SEO für Bilder, da freu' ich mich drauf :)
Do: Was kommt nach GoogleFriendConnect?
Fr: Wie organisiere ich meine Ideen und vorallem meine Posts?


Wenn Euch diese Blogputz-Aktion hier gefällt, 
könnt Ihr dieses Bildchen hier gerne mit auf Euren Blog nehmen und dort verlinken.
Ich würde mich sehr freuen, es ist aber natürlich KEIN Muss oder so!


Los geht's:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie mache ich meinen Blog leserfreundlicher?


Natürlich ist ein Blog etwas sehr persönliches, unser kleiner Internetplatz,
aber auf der anderen Seite sind unsere Leser ein großer und sehr wichtiger Teil davon.


Sind wir doch mal ehrlich: Was wäre ein Blog ohne Leser?
Ein komisches Internet-Tagebuch,  eine Art öffentlicher Monolog,
ein Platz an dem ich meine Gedanken ins WorldWideWeb sende.
Gut, das meiste davon trifft auch auf einem Blog mit Lesern zu, ABER das
tollste am Bloggen ist doch die Möglichkeit miteinander in Kontakt zu treten.
Man freut sich über jede Art von Feedback, die man auf die Posts bekommt.
Kommentare, Emails, Briefe, Postkarten... ja sogar Päckchen haben mich schon erreicht.
Toll, oder?
Ich freue mich sehr, über jeden einzelnen neuen Leser, jeder Kommentar macht mir
ein "hach..toll!!"-Gefühl! So geht es Euch allen doch sicher auch!


Daher machen wir heute unseren Blog in wenigen Schritten leserfreundlicher:


1. Ist alles noch aktuell?
Ganz ehrlich, einen Blog auf dem ich Links zu Verlosungen sehe,
die vor Monaten abgelaufen sind, finde ich gleich irgendwie unsympathisch.
Natürlich reduziere ich keinen Blog darauf, die Posts stehen für mich im Vordergrund!
Aber schöner ist's doch wirklich, wenn alles auf dem neuesten Stand ist :)

Das Gute: mit nur wenigen Klicks haben wir das ordentlich.
Löscht alles aus der Sidebar, an dem ihr nicht mehr teilnehmt (SewAlongs, Verlosungen etc.),
bzw. was nicht mehr aktuell ist.



2. Bitte seid keine No-Reply-Blogger!!!
Bitte, bitte, bitte!!!!
Stellt das um, ALLE von euch :)
Warum?
Damit man auf eure Kommentare direkt per Email antworten kann,
ohne eure Kontaktdaten irgendwo aufwändig suchen zu müssen.
Es wird so viel einfacher mit euch in Kontakt zu treten
und darum geht es uns doch allen, oder Mädels?

So geht's:
Geht auf's Dashboard und klickt erst auf euer kleines Profilbildchen oben rechts.
Dann auf BLOGGER-Profil gehen.


Oben rechts "Profil bearbeiten" anklicken.


Jetzt setzt ihr ein Häkchen bei "Meine Email-Adresse" anzeigen.
Sie erscheint nur in der Profilansicht (s. Bild zuvor) als "Email" und wenn ihr irgendwo kommentiert
sieht der BlogINHABER sie, aber nur er (bzw. wohl eher sie)
und kann euch nun ganz easypeasy antworten bzw. mit euch in Kontakt kommen.
Eine gute Sache ist es aber sicherlich eine Email-Adresse extra für den Blog anzulegen,
die könnt Ihr weiter unten eintragen, s. zweiter Pfeil.
Das ist dann auch die, die sichtbar wird.



3. Kommentieren vereinfachen
Wir freuen uns alle soooo sehr über Kommentare, oder?
Warum machen wir es unseren Kommentatoren nicht so einfach wie möglich?!
Mädels, ich verspreche euch: Spamgefahr gleich NULL!!!

Wieder ins Dashboard, dort auf "Einstellungen" klicken.



Dann zuerst links auf "Posts und Kommentare" gehen.
Dann bei "Wer darf Kommentare erstellen" einstellen, wie ihr das möchtet.
Ich mache es auch hier allen so einfach wie möglich, daher habe ich "Jeder" ausgefüllt.
Nun noch "Kommentarmoderation" "Immer" anklicken.
Und ganz wichtig: "Sicherheitsabfrage anzeigen" "NEIN"
Somit erspart ihr euren Lesern dieses nervige Buchstaben- und Zahlenkombinationen eintippen
und falls sich doch mal ein Spam dazwischen verbirgt, könnt ihr ihn löschen
BEVOR er im Blog überhaupt erscheint :)


Das war's für heute,
Alles klar soweit???
Wenn ihr Fragen habt oder irgendwas nicht klappen möchte,
mailt mir doch einfach:
dickmadamme@gmx.net




Wenn Ihr mitmacht, stellt mir doch bitte einen Link von Eurem Blog in die Kommentare,
ich würde so gern bei Euch allen vorbeischauen und die anderen Mit-Putzer vielleicht ja auch.

Donnerstag, 11. April 2013

Karo, No.2 {Taschenspieler}

Karo war mein erstes "Werk" der TaschenspielerCD von farbenmix.
War die erste doch noch sehr bunt 
- tja die war ja auch für mich ;) -
habe ich mich bei Karo Nr. 2 doch sehr zurück gehalten.
Naja, eher zurück halten müssen, denn diese hier wird
an einen kleinen coolen Herren zur Kommunion verschenkt.

The hand wrist bag "Karo" was my first work of the farbenmix-TaschenspielerCD.
My first one was colorful, well it was for me, right?! ;)
This time I had to retain myself a little.
The bag should got a cool look, because it's for an very cool little gentleman ;)


Ich habe die Tasche ein wenig verkleinert und innen noch ein zusätzliches Fach eingenäht,
so kann sie als Portemonnaie benutzt werden.
Sie ist auch als Kommuniongeschenk quasi die Geldgeschenk"verpackung" :)

I minimized the size a bit and added an extra pocket,
so that he can use it as an wallet.





Ich hoffe der Kleine freut sich drüber!
I really hope, he likes it!

Und.....wuuuusch....ab damit, zu Emma, in den SewAlong!

Dienstag, 9. April 2013

Upcycling mit Webbändern

Seit dem Upcycling des alten Dachbodenstuhls,
hat mich das Aufmöbel-Fieber gepackt... oder upcycling wie man so schön sacht :)

Viele Sachen sind doch wirklich viiiel zu schade zum Wegwerfen.
Diese alte Lampe habe ich vor dem Sperrmüll gerettet.
Anfangs wusste ich nicht, wie ich sie verschönern soll
... neu beziehen?... die Pimpi-Variante?... mit Washis?... oder das Gestell 'nackig' lassen?...

Sooo many things are too good to be disposed.
I rescued this little lamp from bulk trash.
First I didn't know, how I would like to embellish it, but then I got an idea:
ribbons :)

Und dann kam mir eine ganz andere Idee :)





Und da heute Dienstag ist, mache ich beim UpcyclingDi und beim CreaDienstag mit.

Wie die Lampe vorher aussah, seht ihr hier [klick].
You can have a look, how the lamp looked before here [click]

Montag, 8. April 2013

Blogputz??? Mädels, wie schaut's aus?


Einige Emails haben mich erreicht, wie es denn in diesem Jahr
mit einem Frühjahrs-Blogputz ausschaut.
Ob ich nicht Lust hätte wieder einen zu veranstalten?

NA KLAR hab ich Lust!
Die Frage ist nur: Wollt ihr es denn auch? ;)

Ich habe mir das folgendermaßen gedacht:
Ihr schlagt Themen vor, ich suche 5 davon aus,
mache mich schlau und gestalte Posts und Tutorials dazu.
Und dann putzen wir wieder eine Woche gemeinsam die Blogs.

Wir könnten das ein oder andere vielleicht etwas vertiefen,
aber neue Themen fände ich schon spannender.


Was meint Ihr?
Welche Themen wünscht Ihr euch?


Dear international readers:
I'm sorry, but I'm not quite firm to talk about this technical geek stuff in english.
I'll be back tommorow with an bilingual post.

Donnerstag, 4. April 2013

Schwarz {Taschenspieler}

Hallo, Ihr Lieben!
Nach ein paar Tagen "osterfrei" melde ich mich hier zurück.
Und zwar mit "Schwarz", dem Kosmetikkoffer der farbenmix-TaschenspielerCD.

Hello everyone!
I treated myself some days off over the Easter holidays.
And today I'm back with "Schwarz", the beauty case of the farbenmix-TaschenspielerCD.









Und da der gaaaahanz alleine für mich ist, pack ich dieses neue Schätzchen zu RUMS
Und natürlich in Emmas TaschenspielerSewAlong!

And since this little lovely thing is for me, yes for me alooone, haha - 
I'll link it at RUMS and of course in Emmas TaschenspielerSewAlong.