Donnerstag, 26. Juni 2014

Helmut und seine Superhelden auf meinem Sofakissen {RUMS}

Was sagt es über mich, wenn das erste Zimmer, das "brauchbar" eingerichtet ist in meinem neuen Zuhause, das Nähzimmer ist? Ok, zu meiner Verteidigung muss ich sagen, das dieses Zimmer auch den geringsten Renovierungsbedarf hatte. Ich musste quasi nur einräumen und konnte loslegen.

Bei mir sieht es momentan so aus: Nähzimmer: kann man mit arbeiten, braucht aber noch "Feinschliff". Küche: ich warte auf die Möbel, bestellt ist alles. Wohn- und Schlafzimmer: streiche ich momentan, am WE wird Boden verlegt. (Auch hier habe ich das Nähzimmer wieder zuerst genannt...hihi)

Naja und so eine neue Wohnung braucht halt auch neue Deko. Komplett neue Deko!! Also zumindest in meiner Vorstellung ist schon alles an seinem Platz uns sieht toll aus ;)

Daher starte ich heute mit dem ersten Deko-Objekt: Ein Patch-mit-Liebe-Kissen für's neue Sofa. Mit dem tollen Superhelden Helmut und seinem Widersacher Ernst, zu süß oder?



Und ab damit zu RUMS :)

Montag, 23. Juni 2014

Kamera - verrückt

Kameraverrückt bin ich auf jeden Fall.
Im Moment durchforste ich meine Fotoarchive, denn in meinem neuen Wohnzimmer 
(naja im Moment immer noch eine Wohn-Baustelle, aber es wird!)
soll eine große Fotowand entstehen.
Mit jeder Menge Fotos von schönen Momenten, spannenden Detailaufnahmen und lieben Menschen :)

Aber wenn man sich so durch die Bilder arbeitet, wird einem erstmal so richtig bewusst
was das Fotografieren doch für ein tolles und wertvolles Hobby ist!

Aus diesem Anlass habe ich mal Porträts von Papas alter Kamera geschossen.
Ein tolles Modell, ähm Model… wie auch immer beides passt ;)







Freitag, 20. Juni 2014

Leseknochen mit Goldfisch

Ein schnelles und einzigartiges Geschenk, das immer ankommt?
Leseknochen mit Buch bzw. Buchgutschein :)
Auch bei den so schwierig zu beschenkenden Menschen, 
die "alles schon haben" oder sich "nichts wünschen".  






Schnitt und Anleitung: Sew4Home
Stickdatei: Huups

Donnerstag, 19. Juni 2014

RUMS: Kosmetiktasche {Lieselotte Hoppenstedt}

Kosmetiktaschen nähe ich besonders gerne.
Es sind kleine und überschaubare Projekte, die man mal eben schnell zwischenschieben kann.
Perfekt für eine kurze Auszeit an der Nähmaschine zum Gute-Laune tanken!

Enstanden ist eine Lieselotte Hoppenstedt:




Und hier die Details:
Den Spruch habe ich mal aufgeschnappt und fand ihn doch sehr passend für ein Kosmetiktäschchen ;)
Für einen zusätzlichen Hingucker habe ich einfach ein Strassmotiv auf Stickfilz gebügelt 
und eine Öse angebracht.


Schnittmuster und Strassmotiv: farbenmix


Und jetzt schaue ich bei den RUMS-Mädels vorbei :)

Dienstag, 10. Juni 2014

I love to blog {short stories}

Ok, im Moment kauft man mir diese Überschrift vielleicht nicht wirklich ab.
Aber die "Neuerungen" in meinem Leben brauchen einfach viel Zeit.
Na gut, nicht alle. Aber meine Baustelle :)
Die hält aber auch wirklich so einige Überraschungen bereit.
Stromschläge (zum Glück nichts weiter passiert!); Wasserleitungen, die natürlich dort liegen, wo gar keine liegen dürfen und daher aufgehauen werden...  ich sag nur Indoor-Swimmingpool;
und schwelende angebohrte Stromleitungen hinter der Holzverkleidung... Junge!

Oooh, ich schweife ab :)
Aber ihr habt einen kleinen Einblick bekommen und wundert euch kein bisschen mehr über die wenigen Einträge.



Also zurück:
I LOVE TO BLOG!
Ja, das würde ich unterschreiben. Auch, wenn ich anfangs echt Probleme damit hatte. 
Also gefühlsmäßig. Wer liest mit? Interessiert das überhaupt jemanden? Brauche ich das? Was und wieviel möchte ich teilen? Hat es vielleicht irgendwelche negative Konsequenzen?

Jaja, bei so etwas bin ich erstmal verkopft.
Aber nachdem ich mir meine Gedanken gemacht hatte und manches auch einfach abgewunken habe,
hab ich einfach losgelegt.
Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht auswendig, wann ich angefangen habe zu Bloggen.
Wartet mal, ich schaue eben... ahh: 10.01.11

Was ich am Bloggen so liebe?
Die Möglichkeit Dinge, die mich bewegen zu präsentieren und zu teilen.
Mit anderen Bloggern in Kontakt zu treten und manche auch mal live zu treffen.
Das Bloggen hat mich auch zum Fotografieren gebracht. Und das hat sich mittlerweile zu einer echten
Leidenschaft entwickelt. Und immer mehr interessiere ich mich für das Schreiben an sich. Sich in geschriebenen Worten auszudrücken hat echt was für sich und kann ja unglaublich kreativ sein.
Ja und ehrlich gesagt hat das Bloggen mein Leben verändert und zwar total.
Denn ohne Blog hätte sich das mit meinem neuen Arbeitsplatz wohl nicht ergeben!
Ich winke mal in Richtung Norden :)

Außerdem habe ich natürlich große Freude daran andere Blogs zu lesen.
Ja, das gehört für mich untrennbar zusammen:
Bloggen und Blogs lesen!
Es ist meine Art der Tageszeitung und ich liebe es in die bunte Nähwelt abzutauchen und zu entdecken.

Und ein kleiner Technik-Nerd steckt auch in mir.
Wenn ich etwas benutze, möchte ich es vernünftig bedienen können und mich auskennen.
Daher sind auch die BlogPutz-Aktionen entstanden. Die sich noch immer großer Beliebtheit erfreuen und zu denen mich viele Kommentare und Emails erreichen.


Ein Beitrag zu den Short Stories

Donnerstag, 5. Juni 2014

RUMS: Sommershirt "Pi-mal-Daumen"

Ja, ich gestehe: Ich bin eine Pi-mal-Daumen-Näherin.
Und zwar von der übelsten Sorte!
Was nicht passt, wird halt passend gemacht :)

Schon länger schwirrte die Idee zu einem Sommershirt in meinem Kopf umher.
Es sollte luftig sein, aber nicht sackartig aussehen.
Und ich liebe ja diese Fledermausärmel. Die sollten also auch unbedingt integriert werden.



Also hab ich ein ganz normales passendes Shirt auf den Stoff gelegt 
und einfach mal nach Gefühl die Schere angesetzt... mit weeiiiitem Bogen unterm Arm.
Damit es schön sitzt, kam unten noch ein Bündchen dran, FERTIG!
Für ein zweites habe ich schon neuen Jersey gekauft, denn ich fühl mich sauwohl in meinem Sommershirt :)



Und ab damit zu den RUMS-Mädels :)

Stoff: vor Ort gekauft
Schnitt: eigener, "Pi-mal-Daumen" eben ;)