Sonntag, 25. September 2016

Blog-Putz 2016 {Heute: Ein neuer Header}



Der Header ist das Aushängeschild des Blogs, ein kleines Markenzeichen. Immer über allem angezeigt, prangt er wie ein "Dach" über jedem einzelnen unserer Posts.
Beim letzten Header war mein Gedanke: Ich halte den Blog in der Hand. Daher hatte ich mich für diese Variante entschieden:

Das gefällt mir inzwischen aber vorallem vom Format her nicht mehr so gut. Nach 2 Jahren habe ich mich wohl doch daran satt gesehen.
Ich habe die letzten Tage viel hin und her probiert. Besonders mit Slidern. Ich wollte ausprobieren, wie es aussieht, wenn
mehrere Bilder in einem bestimmten Rhythmus von selbst wechseln.

Da gibt es ja schon vorprogrammierte Widgets, die man anpassen kann. Falls ihr so etwas machen möchtet, die findet Ihr wenn Ihr z.B. "Blogspot Slider" o.ä. ergoogelt. Was soll ich sagen, ich habe ein paar versucht, aber ich habe es nicht geschafft sie so einzubinden, dass ich zufrieden bin. Es ist auch, glaube ich, nur möglich einen Slider über CSS in Blogspot einzubauen (belehrt mich gerne eines besseren!). Ich bin jedenfalls zu keinem guten Ergebnis gekommen.
Also alles zurück auf Anfang :) Die meisten Blogs haben ja mittlerweile einfach nur Ihren Namen in einem hübschen Schriftzug als Header. Das gefällt mir auch sehr! Das gibt einen schönen modernen Look und man hat kein großes Headerbild das schon von den Blogbildern und Posts ablenkt.

Also habe ich ein bisschen mit Schriftarten rumprobiert. Das mache ich mit picmonkey. Da kann man auch sehr einfach die gewünschte Headergröße einstellen.
Ich bin schließlich zu folgendem Ergebnis gekommen. 

Nur ein Schriftzug war mir dann doch etwas zu wenig. Der große Kreis markiert meinen eingebundenen Nachnamen im Blognamen. Das war ja mit ein Grund wie es damals zu dem Namen dickmadamme überhaupt kam :) Hier könnt Ihr lesen, was die anderen Gründe waren, mich für diesen Namen zu entscheiden. Da bin ich schon des öfteren nach gefragt worden.
Die Farben habe ich so gewählt, dass sie zu dem Farbkonzept, das ich "damals" gewählt habe, passen.  Hier seht Ihr mein Moodboard. Das ist übrigens eine schöne Möglichkeit ein Farbkonzept für sich zu finden. Die Farben gefallen mir nämlich immer noch sehr gut! Blog putzen heißt ja auch nicht, alles komplett auf den Kopf zu stellen. Es ist ja eher ein entstauben, als ein neu einrichten oder gar Haus abreißen und neu bauen ;)

So aber zurück zum Thema ;) Tricks, wie man den Header schnell anpasst und einfügt, habe ich schon als Thema in zwei letzten Blog-Putz Aktionen gehabt: Header-Anleitung 2013 und 2012

Wenn Ihr auch einen neuen Header gebastelt habt, würde ich mich freuen, wenn Ihr einen Link in die Kommentare stellt. Ich komme gerne zum Schauen vorbei!

1 Kommentar:

  1. Ein neuer Blogheader wäre ja mal schön. Aber dieses Picmonkey ist wohl nur in englisch zu haben?! Ich glaube, das überfordert mich dann doch!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen